Bild
Der Google Keyword Planner ist ein kostenloses Tool, mit welchem du herausfinden kannst, welche deiner Artikelideen ein hohes SEO-Potential haben. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du den Google Keyword Planner einrichtest und verwendest.
Dieser Artikel ist auch als Podcast-Episode verfügbar:

Wobei hilft der Google Keyword Planner?


​Der Google Keyword Planner hilft dir dabei zu entscheiden, welche deiner Artikelideen du als erstes angehen solltest.

Du kannst nämlich damit herausfinden, welche Keywords bei Google zu deiner Artikelidee oft gesucht werden. Außerdem findest du so die Keywords raus, die dein Artikel beinhalten sollte, damit er bei Google besser gefunden wird.

Wenn du die richtigen Keywords in deinen Überschriften und Artikeln verwendest, steigerst du somit dein SEO-Potenial. Also auch die Chance, dass Leute im Netz deinen Artikel finden und lesen.


Voraussetzungen


​Um den Google Keyword Planner nutzen zu können, musst du ein Google AdWords – Konto einrichten. Das ist kostenlos und ist in wenigen Schritten erledigt.
Bild
​Dazu gehst du einfach auf die Google Adwords – Website und klickst auf den blauen “Jetzt starten”- Button. Danach wirst du durch den Registrierungsprozess geleitet.
Bild
Der Google Keyword Planner ist ein Tool, das in Google AdWords integriert ist, um dabei zu helfen Werbeanzeigen auf Google zu optimieren.

Google AdWords ist die Werbeplattform von Google. Du kannst dort Anzeigen auf Google schalten, die dann in den Suchergebnissen auftauchen.

Wundere dich deshalb nicht, dass Google dir direkt am Anfang natürlich dabei helfen will, deine erste Anzeige zu erstellen. Ohne die Erstellung deiner ersten Anzeige, gelangst du auch nicht an den Keyword Planner.

Aber keine Sorge: Du musst kein Geld ausgeben, um den Keyword Planner verwenden zu können!

Klick’ dich einfach durch die einzelnen Schritte der ersten Anzeigenerstellung durch und befülle die Pflichtfelder mit irgendwelchen Daten. Die erstellte Anzeige kannst du direkt nach der Erstellung einfach pausieren oder löschen.

So entstehen keine Kosten für dich! Ich hab das genau so gemacht und es hat problemlos funktioniert.


Lerne in diesem Video, wie du den Keyword Planner verwendest
Abonnier‘ den YouTube-Channel um kein Video zu verpassen:

Den Google Keyword Planner nutzen


Wenn dein AdWords – Konto eingerichtet ist und du deine erste Anzeige erstellt und pausiert hast, kannst du den Keyword Planner verwenden.

Schritt #01: Keyword Planner Tool aufrufen

Du erreichst ihn über das Menü:
Tools → Keyword-Planer

Oder du klickst auf diesen Link:
Keyword Planner – Link

Dann gelangst du auf diese Seite:

Bild

Schritt #02: Nach Keyword suchen

Dort klickst du auf “Mithilfe einer Wortgruppe, […]”, damit dieser Bereich aufklappt:

Bild
Bei “Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung” trägst du nun deine Artikelidee / dein Keyword ein und klickst auf den “Ideen abrufen” – Button.

Wenn du willst kannst du bei dem Punkt “Ausrichtung” auch noch ein paar Einschränkungen vornehmen. Mit “Ausrichtung” ist hier eine Art Filter gemeint. Du kannst dort die Keywords z.B. auf Sprachen einschränken oder bestimmte Keywords ausschließen.

Schritt #03: Gute Keywords finden

Nachdem du auf den Button geklickt hast, gelangst du auf folgende Seite:

Bild
Hier siehst du eine Liste von ähnlichen Keywords, die zu dem von dir eingegebenen Keyword passen.

Hinter dem jeweiligen Keyword siehst du die Information, nach welcher wir gucken wollen. Nämlich die “Durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat”. So siehst du direkt, welche Keywords häufig gesucht werden und welche du vernachlässigen kannst.

Keywords die mehr als 1.000 mal im Monat gesucht werden sind bereits interessant. Alle Keywords, die weniger gesucht werden, kannst du erstmal ignorieren.

Bild
Ein kleiner Hinweis:
Früher wurden hier auch für alle nicht-zahlenden Accounts genauere Zahlen angezeigt. Das hat sich vor Kurzem geändert und man bekommt kostenlos nur noch ungefähre Ergebnisse wie z.B. “1k-10k”. Google hat das eingeschränkt, damit sie die genauen Zahlen nur ihren zahlenden Kunden anzeigen können.
Das macht aber nichts, denn auch diese ungefähren Zahlen zeigen dir schon, in welche Artikelideen du mehr Zeit investieren solltest und in welche nicht.
Schritt #04: Weitere Keywords ausprobieren

​Jetzt kannst du diesen Vorgang für alle deine Artikelideen durchgehen und auch mal mit verschiedenen Keywords experimentieren. So findest du dann recht schnell die perfekten Keywords für deine zukünftigen Artikel.

Schritt #05: Artikel schreiben

Jetzt kannst du mit dem Schreiben deiner Artikel beginnen und hast somit sichergestellt, dass deine Zeit gut investiert ist und deine Artikel ein hohes SEO-Potential haben.


Bild

Fazit


​Der Google Keyword Planner ist immer noch ein mächtiges Instrument, welches du kostenlos nutzen kannst, um dein SEO-Potential hoch zu halten und somit auch sicherzustellen, dass du deine Zeit in das Schreiben der richtigen Artikel investierst.

Deine Action Steps


Hier sind deine nächsten Schritte:
  1. Sammle Artikelideen und mögliche Keywords
  2. Erstell’ dein AdWords – Konto
  3. Pausiere deine erstellte Anzeige, damit keine Kosten entstehen
  4. Nutz’ den Keyword Planner, um deine Keywords auszuprobieren
  5. Wiederhole den Vorgang für alle Artikelideen
  6. Schreib’ die Artikel

Ich wünsche dir viel Erfolg!


Bild
Klick‘ einfach auf das Bild, um deine Toolbox zu erhalten