In diesem Artikel stelle ich dir die App »iA Writer« vor, mit der du zu jeder Zeit an deinem Buch schreiben kannst, egal ob mobil am Smartphone oder Zuhause am Mac.

iA Writer

Preise:

  • Mac-App – 10,99€
  • iOS-App – 4,49€
  • Android-App – kostenlos

Was zeichnet iA Writer aus?

​iA Writer überzeugt durch eine schlichte, aber sehr schicke Benutzeroberfläche, die für ablenkungsfreies Schreiben gemacht wurde. Die wichtigste Funktion von iA Writer ist wohl die Synchronisation per iCloud oder Dropbox, damit du zu jeder Zeit an deinen Dokumenten weiter arbeiten kannst – egal ob du Zuhause am Mac sitzt oder unterwegs im Arzt-Wartezimmer sitzt.Mein Lieblings-Feature
Mein persönliches Lieblings-Feature von iA Writer ist der Schreibmaschinen- und Fokus-Modus. Wenn diese beiden Modis aktiviert sind, ist dein aktuell geschriebener Satz stets zentriert und alle anderen Sätze werden grau (und rücken damit etwas in den Hintergrund), damit du dich genau auf den aktuellen Satz konzentrieren kannst.

Bild

Der Fokus-Mode von iA Writer

iA Writer im Video-Tutorial kennen lernenAbonnier‘ den YouTube-Kanal, um keine neuen Videos zu verpassen:


Die Benutzeroberfläche

​Die Benutzeroberfläche von iA Writer ist für das ablenkungsfreie Schreiben entwickelt worden und überzeugt durch seine Schlichtheit.

Bild

GUI im Tages-Modus
Vollbild-Modus
Du kannst jederzeit alle Menüs und Elemente ausschalten und in den Vollbildmodus wechseln, um einzig und allein deine geschrieben Wörter zu sehen und von nichts abgelenkt zu werden.
Markdown
Außerdem arbeitest du in iA Writer mit sogenannter Markdown-Language. D.h. dass du dich nicht mit Formatierungs-Optionen wie z.B. bei Word herumschlagen musst. Wenn du etwas fett schreiben willst, machst du einfach zwei Sternchen um das geschrieben Wort (Bsp: **fett**). Überschriften werden mit einer Raute eingeleitet, Subtitel mit einer doppelten oder dreifachen Raute. Die Konzentration soll beim iA Writer einzig und allein auf den geschriebenen Wörtern liegen – nicht auf der Formatierung. Damit kannst du dich später beschäftigen.Tag und Nacht
iA Writer bietet einen Tages- und einen Nacht-Modus an, welchen du nach belieben nutzen kannst. Ich persönlich liebe den Nacht-Modus.

Bild

GUI von iA Writer im Nachtmodus

Syntax-Hervorhebungen
iA Writer ermöglicht es dir Adjektive, Hauptwörter, Adverbien, Verben und Konjunktionen farbig hervorzuheben. So findest du eventuell unglücklich formulierte Texte oder Füllwörter, die du bei Bedarf streichen kannst.

​Ich lasse mir meist nur Adverbien farbig einblenden. Ganz nach Stephen King: »Adverbien zu schreiben ist menschlich, doch ‚er/sie sagte‘ zu schreiben ist göttlich« 😉

Bild

Syntaxhervorhebung
Statistiken
iA Writer zeigt dir des Weiteren Statistiken zu deinen Dokumenten an. Rechts unten in der Ecke der Benutzeroberfläche siehst du u.a. die Anzahl der Wörter und die geschätzte Lesedauer für dein Dokument.

Bild

Statistiken

Du bist auf der Suche nach tollen Tools, die dir beim Schreiben, bei der Organisation und beim Vermarkten deines Buches und deiner Website weiterhelfen?​Dann sicher‘ dir deine kostenlose Toolbox mit über 37 Tools für Autoren und Experten!
​Dazu erhältst du Einblick in mein persönliches Bücherregal und stets die besten Tutorials, die dir wirklich weiterhelfen!

Die wichtigsten Tastaturkürzel

​Um die Maus so gut wie gar nicht nutzen zu müssen, habe ich hier die wichtigsten Tastaturkürzel zur Steuerung von iA Writer vorbereitet:1. CMD + N = Neues Dokument erstellen
2. CMD + O = Dokument öffnen
3. CMD + D = Fokus- + Schreibmaschinen-Modus einschalten
4. CMD + E = Menü einblenden (Ordnerstruktur und Dokumente)
5. SHIFT + CMD + E = Dokument exportieren (HTML, Word, Markdown oder PDF)
5. CMD + R = Vorschau-Modus einblenden (siehe Bild hier drunter)

Bild

Der Vorschau-Modus

Synchronisation über alle Geräte

Mit der iCloud oder Dropbox-Synchronisation stellst du sicher, dass deine Dokumente stets auf dem aktuellsten Stand ist und dass du zu jeder Zeit, an allen deinen Geräten an deinen Texten weiter arbeiten kannst. Das ist für mich das wichtigsten Feature von iA Writer, da ich so meine Blog-Artikel und Manuskripte zu jeder Zeit am iPhone fortführen kann, wann immer ich ein paar Minuten Zeit habe.

Wie ich iA Writer verwende

Ich nutze iA Writer jetzt erst einige Tage, aber ich habe mich sofort in das Tool verliebt. Natürlich besitze ich auch Scrivener und arbeite weiterhin damit, vor allem beim Buch schreiben, aber meine Blog-Artikel schreibe ich ab sofort nur noch mit iA Writer.​Außerdem habe ich damit begonnen meine Buchkapitel in iA Writer zu schreiben und dann nach Scrivener zu kopieren, sobald der Entwurf fertig ist.

Ich liebe die Schriftart, die Benutzeroberfläche und vor allem den Schreibmaschinen- und Fokus-Modus, mit welchem ich mich wunderbar nur auf meine geschriebenen Wörter konzentrieren kann. Selten hatte ich beim Schreiben so viel Spaß! Die Synchronisation mit iCloud ist natürlich Gold wert, damit ich immer und überall an meinen Dokumenten schreiben kann.

Seitdem ich iA Writer verwende, schreibe ich deutlich mehr. Das kann die anfängliche Motivationsspritze durch die neue App sein oder ich habe doch endlich das richtige Schreib-Tool für mich gefunden. Das wird sich auf lange Sicht zeigen. Ich bin da guter Dinge 🙂



Fazit

Ich empfehle iA Writer allen Vielschreibern unter euch, die auch unterwegs an ihren Dokumenten arbeiten wollen und Freund von ablenkungsfreien Programmen zum Schreiben sind. Wenn ihr ein Mal iA Writer ausprobiert habt, werdet ihr kein anderes Tool mehr brauchen (und wollen).Interview zum Thema »Buch schreiben mit dem Smartphone«
Danke auch an Benita Königbauer, die ich vor Kurzem im Interview u.a. zum Thema »Buch schreiben mit dem Smartphone« hatte, weshalb ich jetzt immer öfter zum Smartphone greife und mit iA Writer schreibe.​Es macht immer mehr Spaß! Hier kannst du das Interview anhören: Klick mich

Weitere Tool-Tipps
Weitere Tool-Tipps für dein Autorenleben, bekommst du in deiner kostenlosen Autorentoolbox, die du mit einem Klick auf das folgende Bild herunterladen kannst: