8 kostenlose Möglichkeiten dein Buch bekannt zu machen

In diesem Artikel zeige ich dir 8 kostenlose Möglichkeiten, um dein Buch erfolgreich zu vermarkten und somit bekannt(er) zu machen.

Ich selbst habe schon 9 Bücher geschrieben, bei dessen Marketing ich sehr viel gelernt habe. Außerdem findest du im Artikel 4 zusätzliche Tipps von meiner lieben Kundin und Bestseller-Autorin Bettina Kyrala Belitz (Buch: Splitterherz).

Also legen wir los …

Nicht direkt an Facebook-Werbung denken

Bevor du als Autor in die Geldbörse greifst, um teure Facebook- oder Google-Werbung zu kaufen, solltest du dich fragen: “Welche Möglichkeiten habe ich, mein Buch kostenlos zu vermarkten?

Es gibt nämlich eine Menge Möglichkeiten, um dein Buch kostenlos bekannt zu machen. Vor allem Sachbuch-Autoren haben es hier relativ einfach. In diesem Artikel möchte ich dir 8 kostenlose Möglichkeiten zeigen, mit denen du dein Buch bekannt machen kannst.

01: Deine E-Mail-Liste ist eine der besten Wege, dein Buch zu vermarkten

Deine eigene E-Mail-Liste (in Kombination mit Möglichkeit 02: Content-Marketing) ist und bleibt die beste Möglichkeit, dein Buch zu vermarkten.

Direkter Draht
Mit einer eigenen E-Mail-Liste hast du den direkten Draht zu deinen Lesern, die sich freuen, wenn du ihnen eine neue E-Mail mit dem Hinweis auf ein neues Buch schickst. Ein Win-Win für beide Seiten.

Echte Fans
Wenn du noch keine eigene Liste aufgebaut hast, solltest du das dringend ändern. Wenn du das Thema richtig angehst, hast du Menschen in deiner Liste, die sich auf neue Bücher und Mails von dir freuen, und deine Bücher sehr gerne unterstützen und weiterempfehlen.

Das passende Buch
In meinem Buch “E-Mail-Marketing für Autoren” gehe ich genau auf das Thema ein. Mit einem Klick auf das Cover, bekommst du alle Infos zum Buch:

Hier findest du passende Artikel zum Thema “E-Mail-Marketing”:

Ein kleiner Hinweis
ConvertKit ist das beste E-Mail-Marketing-Tool auf dem Markt. Es ist einfach und schnell zu bedienen. Außerdem hat es mittlerweile sogar einen kostenlosen Plan, mit dem du wunderbar damit beginnen kannst, deine E-Mail-Liste aufzubauen.

02: Nutze Content-Marketing, um dein Buch mit jeder Menge Freude zu vermarkten

​Content-Marketing ist meine persönliche favorisierte Art des Marketings. Das liegt einfach daran, dass Content-Marketing unaufdringliches Marketing ist, welches nicht einfach plump dein Buch bewirbt, sondern mit tollen kostenlosen Inhalten, zielgerichtet dein Buch vermarktet.

Content-Marketing ist vor allem auch einfach…zeitaufwendig…aber einfach!

Sachbuch-Autoren haben es leicht
Wenn du ein Sachbuch-Autor bist, hast du nicht einmal viel Arbeit. Du kannst einfach die Kapitel deines Buches durchgehen und dir überlegen, zu welchen Kernthemen du z.B. einen Blog-Artikel oder ein Video erstellen willst.

Appetithäppchen
Diese Inhalte sind dann sozusagen kleine Appetithäppchen, die Lust auf mehr machen. Diese Häppchen sollten für die Google-Suche optimiert werden, damit du von neuen potentiellen Lesern gefunden wirst. Dazu genügt es einen aussagekräftigen Titel zu haben und in deinem Artikel die wichtigsten Stichwörter zu erwähnen.

Auf dein Buch verweisen
Innerhalb dieser Inhalte verweist du dann auf dein Buch. So können Leser deiner Artikel tiefer in das Thema einsteigen, wenn sie daran Interesse haben und ihnen dein Artikel gefallen hat. Und da deine Inhalte schon die richtige Zielgruppe ansprechen, stehen die Chancen gar nicht schlecht, dass Leser des Artikels, zu Käufern deines Buches werden.

Für Fiction-Autoren
Roman-Autoren müssen beim Thema Content-Marketing natürlich etwas kreativer werden, da sie nicht einfach über Kernthemen aus ihren Büchern sprechen können.

Du könntest z.B. kleine Nebenstories zu deinem Buch schreiben, etwas mehr zu deinen Charakteren erzählen oder Basteleien zu deinen Büchern präsentieren. Natürlich sind auch Artworks und Kunstwerke eine tolle Möglichkeit, um indirekt für dein Buch zu werben.

03: Social-Media eignet sich wunderbar, um dein Buch bekannter zu machen

In den Social Media – Kanälen von Autoren sehe ich meistens noch immenses unausgeschöpftes Potential, um Bücher zu vermarkten. Häufig wird dort nur geposted, wenn es ein neues Buch gibt, oder mal hier und da ein Bild von einer Messe oder Lesung.

Dagegen ist ja auch gar nichts einzuwenden, aber wenn dann wochen- oder monatelang keine weiteren Inhalte auf einer Facebook-Seite geposted werden, bringt das nicht viel.

Regelmäßig posten
Facebook und andere Social Media – Kanäle wollen regelmäßig gefüttert werden, damit du dort eine gewisse Reichweite und Likes erzielen kannst.

Dazu folgende Statistik:
Ein Tweet auf Twitter hat eine “Lebenszeit” von ca. 24 Minuten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass den Tweet danach noch jemand zu sehen bekommt, ist sehr gering. In diesem Artikel erfährst du mehr dazu: Klick’ hier

Eigene Inhalte nötig
Um regelmäßig auf Facebook und Co posten zu können, brauchst du natürlich Inhalte. Eigene und auch fremde Inhalte. Diese kannst du dann dort regelmäßig posten, um deiner Zielgruppe tolle Inhalte zu liefern. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass neue Fans deine Seite liken enorm.

Selbst gute Erfahrungen gemacht
Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Seitdem ich meine Facebook-Seite regelmäßig mit Inhalten befeuere, bekomme ich deutlich mehr Likes für meine Seite (und auch die Interaktion mit meinen Beiträgen ist gestiegen).

Das automatisierte Posten von Beiträgen auf deiner Facebook-Seite kannst du übrigens mit dem Tool RecurPost* realisieren. In diesem Video zeige ich dir, wie das Tool funktioniert:

Regelmäßig buchbezogene Beiträge posten
Um nicht einfach nur irgendwelche Beiträge zu posten, sondern dein Buch zu vermarkten, solltest du natürlich immer wieder Beiträge posten, die auf dein Buch verweisen.

Dazu empfiehlt es sich deine buchbezogenen Inhalte zu teilen. Einfach nur einen Link zu Amazon zu posten funktioniert meistens nicht so gut.

04: Facebook-Gruppen und Foren nutzen

Bitte komm’ nicht auf die Idee einfach einen Amazon-Link in eine Facebook-Gruppe zu posten. Das geht nach hinten los. Garantiert.

Facebook-Gruppen gibt es zu jedem Thema
Hier haben es gerade die Sachbuch-Autoren wieder recht einfach zu punkten. Such’ einfach mal bei Facebook nach für dich und dein Buch relevanten Themen und du findest schnell Facebook-Gruppen, die für dich in Frage kommen.

Einfach hilfreich sein
Trete diesen Gruppen bei und sei dort einfach hilfreich. Beantworte Fragen (wenn möglich auch mit deinen Inhalten aus Blog, YouTube-Kanal und Co) der Mitglieder und sei einfach aktiv (ohne zu spammen!).

Um wirklich als Experte in diesen Gruppen wahrgenommen zu werden, benötigst du allerdings Ausdauer und Zeit.

Viele Facebook-Gruppen bieten regelmäßig die Möglichkeit an, deine Facebook-Seite oder deine Inhalte zu bewerben. Dafür machen die Admins der Gruppe oft eigene Beiträge unter denen du dann ein bisschen Werbung für dich machen kannst.

Nochmal: Bitte poste nicht einfach plump dein Buch in diese Gruppen. Das bringt dir überhaupt gar nichts bzw. schadet dir enorm.

Die gleiche Strategie funktioniert natürlich auch in Foren.

Da Foren im Netz aber immer mehr aussterben und durch Facebook-Gruppen ersetzt werden, würde ich immer zuerst bei Facebook gucken.

05: Lovelybooks Leserunden nutzen

Lovelybooks ist eine weitere tolle Möglichkeit, um dein Buch kostenlos zu vermarkten. Bei Lovelybooks kannst du dich als Autor präsentieren und Leserunden für deine Bücher organisieren, um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Neue potentielle Leser finden
Außerdem haben dort Leser die Möglichkeit Rezensionen zu deinen Büchern zu schreiben und neue Bücher zu entdecken, die sie ohne Lovelybooks wohl nie entdeckt hätten.

Jede Menge Möglichkeiten
Es gibt dort Bestseller-Listen, Neuerscheinungen, am besten bewertete Bücher und und und. Laut Angaben von Lovelybooks gibt es dort mehr als 5.000 Autoren und noch viel mehr Leser, die sich auf neues Futter freuen. Lovelybooks ist definitiv einen Blick wert!

Leserunden
Außerdem gibt es bei Lovelybooks die Möglichkeit Leserunden zu erstellen. Um zu erklären was das ist, zitiere ich mal Lovelybooks.de:

Bei LovelyBooks starten sowohl das Team als auch Autoren, Verlage und Leser sogenannte Leserunden zu unterschiedlichen Büchern. In einer Leserunde tauschen sich die Leser gemeinsam über ein Buch in verschiedenen Unterthemen aus. Mitmachen kann jeder, der das Buch besitzt und Zeit und Lust hat, es gemeinsam mit anderen Lesern zu lesen.

Meist kannst du dich auch eine bestimmte Zeit lang für ein kostenloses Leseexemplar bewerben. Solltest du das Glück haben, ein Leseexemplar zu bekommen, nimmst du automatisch an der Leserunde teil und schreibst dann auch eine Rezension zu diesem Buch, sobald du es fertig gelesen hast. In den verschiedenen Unterthemen findest du unter anderem bestimmte Leseabschnitte, in denen die Leser sich über den jeweiligen Handlungsabschnitt im Buch austauschen können.

Die Leseabschnitte dienen dazu, dass die Diskussionen übersichtlich bleiben und diejenigen Lesern, die in der Handlung noch nicht so weit sind, nicht zu viel von dieser verraten bekommen. Startet ein Autor die Leserunde, so kannst du dabei direkt mit dem Autor kommunizieren und Fragen an den Autor stellen.

Buchverlosungen
Des Weiteren gibt es auf Lovelybooks immer wieder Buchverlosungen, an denen du kostenlos teilnehmen kannst.

06: Gastartikel & Podcasts sind eine tolle Möglichkeit neue Menschen zu erreichen

Um eine neue Leserschaft zu erreichen, kannst du Gastartikel in anderen relevanten Blogs schreiben. Diese Möglichkeit ist leider ausschließlich für Sachbuch-Autoren relevant.

Nachfragen
Such’ dazu im Internet nach zu dir passenden Blogs und schreib’ den Betreiber des Blogs einfach mal an, ob er für Gastbeiträge offen ist.

Win-Win
Ein guter Gastbeitrag kann für beide Seiten ein enormer Gewinn sein. Du erschließt eine potentielle neue Leserschaft und der Betreiber des Blogs hat tolle Inhalte für seine Leser, ohne den Artikel selbst schreiben zu müssen.

Ein kleiner Hinweis
Bitte kläre aber vorher ab, inwiefern du auf dein Buch und deine Website verlinken darfst. Die Blogs haben da meist unterschiedliche Voraussetzungen für Gastbeiträge.

Podcasts sind eine tolle Möglichkeit
Podcasts sind immer mehr im Aufwind in Deutschland und ebenfalls eine tolle Möglichkeit, um für dein Buch zu werben. Leider gibt es im deutschsprachigen Raum kaum Podcasts, die sich mit Self-Publishing beschäftigen.

Vielleicht findest du aber einen Podcast bei iTunes, der zu dem Thema deines Buches passt. Dann kannst du den Betreiber anschreiben und davon überzeugen, dass ein Interview mit dir ein Mehrwert für seine Zuhörer wäre.

So gewinnen dann auch dabei wieder beide Seiten.

Kostenloses Vertrauensmarketing-Training: Ehrlich, authentisch und nachhaltig Kunden gewinnen

Du willst lernen, wie du mit Vertrauensmarketing ehrlich, authentisch und vor allem nachhaltig mehr Kunden und Leser gewinnst. Dann melde dich doch einfach kostenfrei für mein Training an:

Vertrauensmarketing System von Kevin Fiedler

07: Ein kostenloses Buch als Marketingbooster

Den ersten Teil einer Buchserie kostenlos herauszugeben ist schon ein Klassiker unter den Buchmarketing-Methoden. Warum? Weil es funktioniert.

Wenn dem Leser das kostenlose Buch gefällt, wird er auch die Fortsetzungen kaufen und entwickelt sich so zu einem Fan deiner Buchserie, der nur darauf wartet ein neues Buch der Serie zu kaufen.

Das bringt dir zwar erst ab dem zweiten Buch der Serie Geld ein, aber ohne das erste kostenlose Buch, hättest du den neuen Leser vielleicht überhaupt nicht erreicht.

08: Boxsets mit anderen Autoren helfen viel Reichweite zu generieren

Vielleicht hast du bereits ein Boxset bzw. eine Serie von eigenen Büchern gebündelt und verkaufst sie als Paket. Sowas finden Leser toll und kaufen sie gerne.

Mit anderen Autoren zusammentun

Aber hast du schon mal daran gedacht dich mit anderen Autoren aus dem gleichen Genre zusammenzutun und ein gemeinsames Boxset herauszubringen? Das eröffnet geniale Möglichkeiten!

Viele potentielle neue Leser

Dieses Boxset wird jeder, der darin verfügbaren Autoren, in seinem Netzwerk bewerben und so hast du ein potentiell viel größeres Publikum, das dich als Autor vielleicht noch gar nicht kennt.

Klar musst du den Gewinn teilen, aber dabei geht es nicht um Gewinnmaximierung, sondern darum neue Leser zu erschließen. Und dafür ist diese Möglichkeit ideal geeignet!

Bonus-Tipps von der Bestseller-Autorin Bettina Kyrala Belitz

Die liebe Bettina ist ein großartiger Mensch, eine liebe Kundin in meiner Vertrauensmarketing-Akademie und Bestseller-Autorin mit ihrem Roman „Splitterherz“. Auf ihrer Reise hat sie sehr viel über das Buchmarketing gelernt. Vier ihrer besten Tipps teilt sie hier mit uns.

09: Mund-zu-Mundpropaganda: Sprich über dein Buch

Es mag altmodisch klingen, funktioniert aber nach wie vor unglaublich gut – gerade bei Romanen, die emotional sind und mit faszinierenden Helden begeistern: Menschen empfehlen anderen Menschen ihre Herzensbücher weiter. Du kannst diese Mund-zu-Mundpropaganda selbst ins Rollen bringen – nämlich, indem du schon während des Schaffensprozesses von deinen Lieblingspassagen und deinen Herausforderungen beim Schreiben erzählst. 

Bitte nicht mit Angeben verwechseln! Es geht darum, dass andere Menschen sich von deiner Leidenschaft anstecken lassen und durch dich einen persönlicheren Bezug zum Buch bekommen, sodass sie es unbedingt lesen wollen.

Natürlich solltest du nicht jedes Gespräch zwanghaft auf deine Bücher lenken. Aber wenn es sich anbietet, kann es Wunder wirken, wenn du authentisch davon berichtest. 

10: Buch im Park aussetzen mit der Bitte um Rezension

Bücher auszusetzen ist quasi der Flashmob der modernen Poeten: Packe dein Buch in eine durchsichtige, wetterfeste Hülle, lege es an einem zentralen Platz im Park oder an einer Bushaltestelle auf eine Bank und klebe ein persönlich gestaltetes Post it auf die Hülle.

Darauf könnte zum Beispiel stehen: „Ich beginne zu leben, wenn du mich liest!“ Oder „Ich gehöre jetzt dir“ oder „Ich suche ein neues Zuhause!“. Im Buch findet der Beschenkte dann eine kleine Karte, auf der du ihn bittest, nach dem Lesen eine Rezension für Amazon & Co. zu schreiben.

Unverhofft etwas geschenkt zu bekommen und dabei liebevoll angesprochen zu werden, berührt die Menschen mitten im Herzen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie anderen Menschen davon erzählen und vielleicht sogar in einem Posting auf Social Media von diesem Buchgeschenk berichten.

11: Finde Buchpaten mit hoher Social Media-Reichweite

Es gibt unzählige Buchblogger da draußen, die passioniert lesen und sich über neue Kontakte mit Autoren freuen – auch und insbesondere mit Newcomer-Autoren. Suche daher über Social Media schon während des Entstehungsprozesses nach Buchpaten, die vor allen anderen interessante Details zum Buch erfahren und veröffentlichen dürfen.

Außerdem dürfen sie das Buch als erstes lesen (am besten in Form der Druckfahnen als PDF) und rezensieren. Je mehr Buchpaten, desto mehr Rezensionen hast du bereits zum Erscheinungstermin. Buchpaten fühlen sich meist emotional mit dem Autor und dem Buch verbunden und tragen daher aktiv und authentisch zum Marketing bei. 

12: Organisiere Testleser und lasse sie am Entstehungsprozess teilhaben

Verkünde auf Social Media und wichtigen Leser-Plattformen, dass du Testleser für ein neues Projekt suchst, und entwirf einen Fragebogen, der dir ein Gefühl dafür gibt, welche Kandidaten zu deinem Buch passen. Deine Testleser dürfen dir zu jedem neuen Kapitel Feedback geben und erleben quasi live mit, wie eine Idee zu einem Buch wird. 

Es gehört zum guten Ton, den Testlesern zur Veröffentlichung des Buches ein signiertes Exemplar zukommen zu lassen und sie in der Danksagung zu erwähnen. Gerade für buchbegeisterte Menschen kann es eine Ehre sein, einen Autor bei dem sensiblen Prozess des Schreibens begleiten zu dürfen und sie berichten oft und gerne davon.

Gleichzeitig bekommst du schon während des Schreibprozesses hilfreiches Feedback. Testlesern ist es meistens ein natürliches Bedürfnis, nach dem Erscheinen des Buches eine Rezension zu verfassen und zu den ersten Lesungen zu kommen. 

Tipp von Herzen: Der Online-Kurs von Bettina um großartige Buchcharaktere zu schreiben

Lerne anhand leicht nachvollziehbarer Beispiele und mit einfachen Techniken, wie du mit Hilfe der vier Elemente Buchcharaktere entwickeln kannst, die deine Leser sofort in ihren Bann ziehen!

Klicke auf das Bild für weitere Infos zu Bettinas Online-Kurs:

Fazit

Als Sachbuch-Autor hast du es deutlich einfacher, dein Buch kostenfrei zu vermarkten. Vor allem beim Thema “Content-Marketing” ist bei Roman-Autoren eine Menge Kreativität gefragt, um auf deine Bücher aufmerksam zu machen.

Als Sachbuch-Autor schreiben sich deine Inhalte quasi von selbst.Ich persönlich bin großer Fan von E-Mail- und Content-Marketing und fahre damit am besten. Um unaufdringlich für deine Bücher zu werben, wirst du eigentlich immer eigene Inhalte brauchen, die auf dein Buch verweisen.

Danke fürs Lesen und bis bald. Hier findest du weitere tolle Artikel:

Freiheit vs Freizeit: Der wichtige Unterschied

Freiheit vs Freizeit: Der wichtige Unterschied

Freiheit ist einer meiner wichtigsten Werte überhaupt. Freiheit bedeutet für mich aber nicht, dass ich jeden Tag frei habe. Freiheit bedeutet für mich, dass ich jeden Tag das machen kann, was mir Freude macht, mich glücklich macht, ich gut kann und zeitgleich anderen…

mehr lesen
Tipps zur Preisgestaltung und zu Preiserhöhungen

Tipps zur Preisgestaltung und zu Preiserhöhungen

Die Preisgestaltung deiner Angebote entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg deiner Selbstständigkeit. Wenn du es richtig machst, erschaffst du dir eine entspannte und extrem erfolgreiche Selbstständigkeit (für dich und für deine Kunden). Wenn du es falsch machst…

mehr lesen
Meine 7 besten Tipps aus 8 Jahren Selbstständigkeit

Meine 7 besten Tipps aus 8 Jahren Selbstständigkeit

In den letzten 8 Jahren meiner Selbstständigkeit habe ich viele Fehler gemacht, großartige Menschen kennengelernt, etliche Herausforderungen gemeistert und eine Menge gelernt. Hier möchte ich dir meine 7 besten Tipps mit auf den Weg geben, damit du dir Fehler ersparen…

mehr lesen
Kevin

Kevin Fiedler

Dank seinem Vertrauensmarketing-System hat Kevin bereits mehr als 800.000 Menschen erreicht. Völlig ehrlich und authentisch.

Online Kurs Erfolgreiche Selbstständigkeit mit Vertrauensmarketing aufbauen
Vertrauensmarketing-Starter-Workshop von Kevin Fiedler

Tolle Artikel

Kategorien

Archiv

*Diese Seite beinhaltet Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich für einige Produkte, die du über diese Seite kaufst, eine kleine Provision abbekomme. Diese Provisionen finanzieren diese Website. Ich bin dir dankbar für jegliche Unterstützung.