Du hast erkannt, wie wichtig eine E-Mail-Liste als Autor ist, aber fragst dich jetzt, was du deinen Lesern mailen sollst? In diesem Artikel habe ich 7 Ideen für dich, die dir als Inspiration dienen können.
Die passende Podcast-Episode zum Artikel gibt es hier:

Idee 1: Auszüge aus deinem Buch

​Idee 1 liegt auf der Hand und ist die vielleicht beste Möglichkeit mit deinen Lesern und Abonnenten in Kontakt zu treten. Menschen, die sich in deine E-Mail-Liste eingetragen haben, haben das ja getan, weil sie dich und dein Buch toll finden! Deshalb solltest du sie auch mit tollen Infos, Auszügen und sonstigen Inhalten zu deinem Buch beliefern!Neue Leser gewinnen
Das hilft nicht nur dabei in den Austausch mit bestehenden Lesern zu kommen, sondern auch dabei neue Leser zu gewinnen. Denn nicht alle Abonnenten in deiner E-Mail-Liste haben dein Buch schon gekauft und/oder gelesen. Diese bekommst du mit Auszügen und Inhalten vielleicht dazu, dein Buch zu kaufen!

Diese Inhalte kannst du deinen Abonnenten schicken:

  • Blog-Artikel zu Kernthemen aus deinem Buch
  • Infografiken, die zu deinem Buch passen
  • Videos, die Methoden aus deinem Buch veranschaulichen
  • Illustrationen und Bilder, die es nicht ins Buch geschafft haben

Der Aufwand lohnt sich
Einiges davon musst du evtl. vorher noch erstellen, aber manches hast du vielleicht auch schon während des Schreibens deines Buches erstellt und kannst es in den E-Mails verwenden.

Vertrauen stärken
Deine Abonnenten werden für solche tollen Inhalte sehr dankbar sein und deinen Newsletter weiterempfehlen! Außerdem stärkt es die Bindung zwischen dir und deinen Lesern.


Idee 2: Neuigkeiten aus deinem Genre

​Diese Idee ist vor allem für Sachbuch-Autoren eine einfache und tolle Möglichkeit deinen Abonnenten einen Mehrwert zu bieten. In deinem Genre und Bereich bist du ja wahrscheinlich eh immer auf dem neusten Stand und weißt was vor sich geht. Du kennst die besten neuen Artikel, Bücher oder Videos und hast neue Infos aus deinem Genre bestimmt schon gelesen.Enormer Mehrwert
Nutze dieses Wissen und diese Sammlung doch einfach, um auch deine Abonnenten davon profitieren zu lassen. Du könntest z.B. jede Woche einen Neuigkeiten und Tipps – Newsletter versenden, in welchem du einfach Inhalte verschickst, die du die Woche über gesammelt hast und die dich weitergebracht haben.

Meine (positive) Erfahrung
Soetwas hat einen viel höheren Wert, als du vielleicht denkst! Ich selbst habe das auch gerade gemerkt. Ich habe nämlich auch einen Marketing-Highlights und Tipps”-Newsletter eingeführt und ein Beispiel auf meiner Facebook-Seite veröffentlicht.

Bild

So sah mein Beispiel aus
Kurz danach bekam ich einige Neuanmeldungen, die an sowas sehr interessiert sind! Daher: Probier’ es doch auch mal aus!
Tipp:
Mach’ einen Newsletter als Beispiel öffentlich verfügbar, um neue Abonnenten anzulocken (bei mir hats sehr gut geklappt).

Idee 3: Fanart oder Erfolgsstories

​Je nachdem, ob du ein Fiction- oder Non-Fiction-Autor bist, kannst du Fanart oder Erfolgsstories in deinen Newslettern verschicken.Für Fiction-Autoren
Hat ein Fan eine coole Zeichnung deiner Charaktere aus deinem Buch angefertigt und dir geschickt? Frag’ ihn, ob du dieses Fanart veröffentlichen darfst! Er wird sich sehr freuen und stolz sein und deine Abonnenten werden  von seinem Werk begeistert sein!

Für Non-Fiction-Autoren
Als Sachbuch-Autor kannst du Erfolgsgeschichten von Lesern veröffentlichen. Hat ein Leser von dir durch deine Tipps eine erfolgreiche Marketing-Kampagne absolviert? Dann veröffentliche diese Geschichte (mit Genehmigung natürlich) doch in deinem Newsletter! Derjenige freut sich über indirekte Werbung und du erhöhst gleichzeitig deinen Expertenstatus, weil du damit beweist, dass deine Methoden aus deinem Buch wirklich funktionieren!

Tipp:
Durch solche Aktionen lässt du deine Leser aktiv teilhaben und animierst sie dadurch automatisch dich, dein Buch und deinen Newsletter weiterzuempfehlen, weil sie aktiv daran teilnehmen! Funktioniert garantiert!

Idee 4: Aktuelle Events

​Welche Events finden in deinem Genre zur Zeit statt? Auf welcher Konferenz wirst du Speaker sein? Welche Events haben dir extrem geholfen?Tolle Events empfehlen
Das alles kannst du deinen Abonnenten schicken. Oft ist es nämlich gar nicht so einfach zu erfahren, wo Events zu deinem Thema stattfinden. Deine Abonnenten werden dir danken, wenn du ihnen tolle Events empfiehlst.
Tipp:
Oft haben die Veranstalter solcher Events Affiliate-Programme, an denen du teilnehmen kannst. Das ermöglicht es dir, für jedes von deinen Abonnenten gebuchte Event, etwas zusätzlich zu verdienen. Zum Thema Affiliate-Marketing gab es vor Kurzem erst ein Power-Up-Webinar.

Du bist auf der Suche nach tollen Tools, die dir beim Schreiben und Vermarkten deines Buches helfen? Dann sicher‘ dir deine kostenlose Toolbox mit über 37 Tool-Tipps und zwei Worksheets für Autoren!

​Dazu erhältst du Einblick in mein persönliches Bücherregal und stets die besten Self-Publishing- und Buch-Marketing-Tutorials.

Idee 5: Dokumentiere dein Autoren-Leben

Nimm’ deine Abonnenten und Leser mit hinter die Kulissen! Sowas kommt immer gut an, denn deine Leser wollen wissen, wie dein Buch entstanden ist und wie du arbeitest.

Ein paar Ideen, was du deinen Abonnenten schicken könntest:

  • Ein Tag in meinem (Autoren-)Leben
  • Auszüge aus Vorträgen
  • Bilder von Vorlesungen / Events
  • Wie ich Buch X geschrieben habe
  • Was ich beim Schreiben von Buch X gelernt habe
  • Was ich in Zukunft plane

Glückliche Abonnenten
Mit diesen Ideen lässt du deine Leser an deinem Autoren-Leben teilhaben und dir über die Schulter schauen. Das werden deine Abonnenten lieben!


Idee 6: Neue Bücher und Produkte

​Natürlich solltest du deine E-Mail-Liste auch als Marketing-Kanal verwenden! Wenn du neue Bücher oder Produkte hast, schick’ Infos dazu an deine Abonnenten. Vielleicht kannst du sie sogar schon an der Erstellung teilhaben lassen indem du ganz früh schon Feedback einforderst?Content-Marketing nutzen
Auch das kannst du wieder mit erweiternden Inhalten (wie in Idee 1 beschrieben)  machen, womit du dann indirekt für deine neuen Bücher und Produkte werben kannst.
Tipp:
Du kannst Vorbesteller-Bonis nutzen, um deine Verkäufe schon vor dem Erscheinen deines Buches anzukurbeln. Vielleicht kannst du Worksheets, Videos oder ähnliche Inhalte für Vorbesteller anbieten? Optimal ist sogar, wenn die Vorbesteller vorzeitigen Zugang zu den Inhalten und deinem Buch bekommen!

Idee 7: Tool-Tipps und -Tutorials

Auch diese Idee geht in die Richtung “Hinter die Kulissen mitnehmen”. Du könntest z.B. über deine Lieblings-Tools schreiben und wie du sie verwendest, um deine Bücher zu schreiben.
Tipp:
Auch hier kannst du Affiliate-Marketing verwenden, um mit deinen empfohlenen Produkten etwas zusätzliches Geld zu verdienen.

​Video-Tutorial

Vielleicht kannst du auch ein kurzes Video zum jeweiligen Tool machen, in welchem du die Vorteile zeigst und auch darauf eingehst, wie du es verwendest.
Ein Beispiel von mir
Sowas kommt auch immer sehr gut an und kostet gar nicht viel Zeit, da du deine Tools ja eh beherrschst und für diese Art Videos nichts vorbereiten musst.

Diesen Artikel auf Facebook teilen oder tweeten

Fazit

So, das waren 7 Ideen für deine E-Mails. Vor allem das Thema “Hinter die Kulissen mitnehmen” ist für dich als Autor sehr wichtig. Es bringt dir zusätzliches Vertrauen zu deinen Lesern und lässt das Community-Gefühl deutlich wachsen. Diese Möglichkeiten solltest du unbedingt nutzen!Hier sind nochmal die 7 Ideen:
  1. Auszüge aus deinem Buch
  2. Neuigkeiten
  3. Fanart / Erfolgsstories
  4. Events
  5. Hinter die Kulissen mitnehmen
  6. Neue Bücher und Produkte
  7. Tools

Weiterführende Artikel zum Thema E-Mail-Marketing:

Dieser Artikel hat dir geholfen? Dann teil’ ihn doch mit deinen Freunden:

​E-Mail-Marketing für Autoren – Buch
Dieser Artikel war ein kleiner Auszug aus dem Buch “E-Mail-Marketing für Autoren”. Mit einem Klick auf das Buch-Cover, kannst du es bei Amazon bestellen:

Klick‘ einfach auf das Bild, um deine Autorentoolbox zu laden