Mit dieser Artikelserie möchte ich ein Experiment mit Facebook Werbung starten. Das Experiment soll die Frage beantworten: »Was kann ich mit einem Euro Werbebudget am Tag auf Facebook erreichen?«

Kann ich mit einem Euro am Tag überhaupt irgendwelche Resultate erzielen? Werde ich es schaffen bestimmte Produkte mit meinen Anzeigen zu verkaufen? All diese Fragen werde ich versuchen über die kommenden Wochen zu beantworten!

Facebook Werbung - Das »1€ am Tag« Experiment

Die Idee für dieses Experiment kam mir vor einigen Tagen kurz vorm Einschlafen und ich musste sofort aufstehen und sie in mein Handy einspeichern, damit mein Hirn sie nicht irgendwo einsortiert, wo ich sie nicht wiederfinden kann (Mein Hirn hat viel Stauraum für solche vergessenen Dinge).

Ich bin ein großer Freund von Facebook Werbung und denke, dass mir dieses Experiment trotz der großen Herausforderungen, Spaß machen wird!

Wie wird das Experiment aussehen?

Die Ausgangslage ist eigentlich recht einfach. Ich gebe mir selbst ein Tageslimit von einem Euro pro Tag, um damit Facebook Werbung zu schalten.

Ziel der Anzeigen sollen Produktverkäufe sein.

Insbesondere meine neuen Videokurse zum Thema Facebook Werbung werden im Laufe des Experiments beworben.

Die Herausforderung

Mit einem Euro am Tag werde ich natürlich sehr eingeschränkt arbeiten können. Normalerweise erstelle ich beim Start einer Facebook-Kampagne erstmal ganz viele verschiedene Anzeigen-Varianten mit unterschiedlichen Bildern und Texten, um die Effektivität vergleichen zu können. 

 

Optimierung wird schwierig und langwierig

Um schnell an viele nützliche Daten zu kommen, ist hier natürlich ein größeres Budget von Nöten. Das habe ich aber nicht zur Verfügung. Das heißt, dass ich viel länger brauchen werde, um Daten zu sammeln, die mir bei der Optimierung meiner Werbeanzeigen helfen können.

Photo by Lukas Blazek on Unsplash

Wie lange genau kann ich jetzt gar nicht abschätzen, weil ich noch nie mit so einem geringen Budget gearbeitet habe. Das wird interessant, aber auch extrem schwierig.

 

Spaßiges Experiment mit Lerneffekt?

Dennoch reizt mich dieses Experiment enorm. Es kann gut sein, dass der Spaß schnell abhanden geht, wenn ich sehe wie langsam das wirklich von Statten geht 😉 Das wird sich zeigen und ihr werdet auf jeden Fall davon erfahren.

Kostenlose Facebook-Werbekonzept-Vorlage

Du willst deine Werbekampagnen mit einer professionellen Strategie starten, um effiziente Ergebnisse und mehr Verkäufe zu erzielen?

Dann nutz' doch einfach diese kostenlose »Facebook Werbekonzept Vorlage«, mit der du deine Werbestrategie professionell planen kannst.

Sag' Dobby, meinem Hauselfen, einfach wohin er die Vorlage kostenlos liefern soll:

So werde ich euch berichten

Ich werde versuchen wöchentlich ein Video- oder Blog-Update zu diesem Experiment zu erstellen, um euch über die aktuellen Geschehnisse innerhalb dieses Experiments zu berichten.

Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash

Regelmäßige Updates

Diese Updates werden aktuelle Anzeigen, Statistiken und neu geplante Anzeigen beinhalten. Ich werde sämtliche Erfolge und Misserfolge der Facebook Werbung offen legen.

 

Der Adrian Monk in mir

Das wird auf jeden Fall ‘ne harte Nuss. Ich bin ehrlich gesagt nicht sehr optimistisch, was effektive Ergebnisse angeht, aber wer weiß – vielleicht werde ich positiv überrascht 😉

Wann geht's denn los, Kevin?

Ich plane das Facebook Werbung Experiment in KW 03 diesen Jahres (2018) zu starten. Einen genauen Wochentag möchte ich noch nicht versprechen. Zur Zeit ist viel zu tun und ich muss dafür auch ein bisschen was vorbereiten.

Meine ersten Schritte

Damit sind wir schon bei den ersten Schritten des Experiments. Bevor ich das Experiment starte, werde ich ein paar Werbebanner erstellen, die ich für Facebook-Werbung nutzen kann.

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

 

Konzept und Produkte dokumentieren

Außerdem werde ich Produkte bestimmen, die ich versuchen werde an den Mann zu bringen und ein kleines Konzept aufschreiben, was den Start ins Experiment dokumentiert.

 

In Kürze geht’s los – bleib up to date

Alle diese Dinge und das Konzept werde ich dir dann im ersten offiziellen Artikel und/oder Video dieser Serie vorstellen, der in KW 03 erscheinen wird.

Haltet diesen Blog und den YouTube-Kanal im Auge: YouTube-Kanal abonnieren

Abonniere das Experiment und verpasse nichts!

Wenn du keinen neuen Artikel dieser Serie verpassen willst, trag’ einfach deine E-Mail-Adresse hier ein. Dann schicke ich dir den neuen Artikel, sobald er online ist an dein digitales Postfach:

Du willst das Experiment unterstützen? Na dann los!

Zum Schluss habe ich mir noch etwas einfallen lassen. Wenn du die Idee irgendwie interessant findest mit diesem Experiment und das Ganze etwas unterstützen willst, hast du hier unten die Möglichkeit ein Patron dieses Experiments zu werden.

 

Was ist ein Patron?

Ein Patron dieses Blogs zu werden ist eigentlich nichts anderes, als monatlich einen minimalen Betrag für das Experiment / den Blog zu spenden.

Falls du dich dafür entscheidest möchte ich dir Vorab ein FETTES DANKESCHÖN aussprechen!

 

Belohnungen warten auf dich

Es wird verschiedene Ebenen bei Patreon geben, die dir verschiedene Rewards einbringen – je nachdem wie viel du monatlich spenden möchtest. Vielleicht ist ja etwas interessantes für dich dabei 🙂

Ab $1 geht’s los. Jetzt Patreon-Unterstützer werden: Hier klicken

Weitere Teile dieser Artikelserie

Diesen Artikel teilen

Klick‘ einfach auf den folgenden Banner, um diesen Artikel auf Facebook zu teilen: