DIE GANZE GESCHICHTE

Meine Reise zum ehrlichen Online-Business und Coaching

Hey, du möchtest also wirklich die ganze Geschichte hören? Vielen Dank für dein Interesse.

Mach dich bereit für ein paar anschauliche Einblicke und auch einige Musikstücke, die ich vor längerer Zeit geschrieben, gesungen und produziert habe. Auf geht’s 🙂

Bevor wir in die ganze Geschichte eintauchen findest du in diesem Bild meine 8 wichtigsten Werte nach denen ich lebe und arbeite.

Authentizität – Spaß – Freiheit – Kreativität

Abenteuer – Einfachheit – Ordnung –  Klarheit

Nicht ohne Grund ist Authentizität an erster Stelle.

Ich setze für mich und meine Kunden auf einfaches, authentisches und ehrliches Marketing bei dem du mit deiner Persönlichkeit und Einzigartigkeit genau die richtigen Menschen zu dir führst.

Ganz ohne dich verstellen zu müssen und auch komplett ohne nervige Marketingstrategien.

PS: „Ist heute ein guter Museeumstag?“ ist übrigens aus einem genialen Buch namens „The Big 5 For Life“ von John Stelecky.

Zur Person

Ich bin Jahrgang 1986 und komme aus Essen. Dort lebe ich mit meinem kleinen Sohn nahe dem schönen Schlosspark in Essen-Borbeck. Dort gibt es einen Wasserspielplatz, den mein Sohn selbstverständlich liebt. Wer würde das nicht tun? 😉

Ich war lange Zeit meines Lebens Software-Entwickler, was aber nie meine Berufung war. Das hat sogar soweit geführt, dass ich montags der erste im Büro war, um in Ruhe weinen zu können. Ich hatte Depressionen…

Ich habe zu spät erkannt, dass ich was ändern muss…aber so ist das manchmal im Leben. Alleine war es schwer, zu erkennen, was richtig für mich ist.

Daher entschied ich mich, etwas zu unternehmen und gemeinsam mit einem Coach den Weg in die Selbständigkeit zu gehen. Schritt für Schritt. Lange Zeit neben dem Angestellten-Job, dann über eine Werbeagentur, bis hin zur vollen Selbständigkeit.

Diesen Weg möchte ich dir hier kurz aufzeigen. Auf geht’s.

Wie ich zum Online-Marketing kam

Ich war schon als Kind ein kleiner „Computerfreak“, der an allem extreme Freude hatte, das mit Computern oder dem Internet zu tun hatte. So zeigte mir mein Vater schon sehr früh eine Programmiersprache namens Q-BASIC, mit welcher ich schon als Jungendlicher eigene Programme und kleine Spiele programmierte. So kam es, dass ich eine Ausbildung zum Software-Entwickler bei der Telekom gemacht habe.

Es sollte sich noch herausstellen, dass das nicht der richtige Weg für mich war. Aber es war ein notwendiger Umweg in meinem Leben, um zu finden, was zu mir passt.

 

Unglücklicher Software-Entwickler

Nach der Ausbildung musste ich noch meinen Zivi dazwischenschieben und arbeitete danach mehr als 7 Jahre lang als Software-Entwickler bei einer Firma, die Software zur medizinischen Forschung entwickelte.

Kleiner Funfact am Rande: Ich hatte von meiner Seite aus am Ende der Probezeit gekündigt…und dann noch 7 weitere Jahre da gearbeitet. Das ist eine sehr lange Geschichte.

Die Kurzfassung: Mein Chef überredete mich erst halbtags zu arbeiten und nach zwei Monaten standen -700 EUR auf meinem Konto. Deshalb musste ich wieder auf Vollzeit gehen, weil ich keine Alternative sah. 

Wie gesagt: Damals hab ich noch versucht alles alleine zu regeln. Das war schwer bis unmöglich.

 

Ein spannendes Projekt: Migido Music

Ich merkte nach einigen Jahren, dass mich diese Tätigkeit nicht erfüllt und mir nicht wirklich Spaß macht. Also suchte ich nach anderen Möglichkeiten. Ich hatte zu dem Zeitpunkt ein großes Hobby: Das Musik machen, selbst Zuhause aufnehmen und produzieren. Also begann ich damit eine Internetseite ins Leben zu rufen: Migido Music war geboren!

 

Eigene Songs entstanden

Die Internetseite begann als Solo-Musiker-Seite, auf welcher ich meine – von den Ärzten inspirierte – etwas bekloppte Musik präsentierte. Meinen aller ersten Song „Der feuerspeiende Untermieter“ könnt ihr hier anhören:

Weitere Songs

Danach entstanden noch viele weitere Songs wie zum Beispiel „Die Ode an’s TV-Programm (Hirn-Schwind)“, „Die Fabel der entspannten Reise (Eine Ode an die Deutsche Bahn)“ und weitere etwas durchgeknallte Songs, die alle noch auf Soundcloud zu finden sind (hier klicken, um sie anzuhören).

Am Ende aller meiner Podcast-Episoden hört ihr immer einen Ausschnitt aus dem Song „Steh endlich auf“ – meinem letzten Song, seitdem ich nichts mehr aufgenommen habe. Das war vor vielen Jahren.

Das hier ist übrigens Floink der Drache, der im Song „Der feuerspeiende Untermieter“ seinen Auftritt hat:

Die Entwicklung zur Lernplattform und der Einstieg ins Online-Marketing und digitale Produkte

Kommen wir wieder zum Thema: Die Plattform Migido Music entwickelt sich recht schnell zu einer Lernplattform, für alle, die Zuhause selbst Musik aufnehmen und produzieren wollten. Ich begann wöchentlich Artikel zu schreiben, Videos und Tutorials aufzunehmen und so etliche Inhalte zu erstellen, die Interessierte kostenfrei ansehen konnten.

Wenn ich mir jetzt die ersten Inhalte von damals ansehe oder anhöre, ist mir das fast etwas peinlich. Aber das ist am Anfang völlig normal. Ich habe sehr viel gelernt in den Jahren der Erstellung von Inhalten für das Internet. Vor allem beim Thema Video und Podcast ist das heutzutage nichtmal ansatzweise mehr ein Vergleich zu damals. Jeder fängt mal klein an. Lass dich aus Angst davor nicht lähmen 🙂

Kurze Zeit nach dem Start von Migido Music als Lernplattform entwickelte ich digitale Produkte wie eBooks und Videokurse, mit denen ich die Internetseite finanzieren konnte und ein paar Euro im Monat damit verdiente. Das weckte natürlich mein Interesse!

„Man kann mit Sachen, die man gerne mag, im Internet Geld verdienen?!!!“

Das war eine geniale Erkenntnis und motivierte mich dazu, mehr darüber herauszufinden, wie man Internetseiten bekannt(er) machen kann. Zack, da sind wir beim Online-Marketing angekommen. Das muss ungefähr im Jahr 2014 gewesen sein.

Ich begann also damit zu recherchieren. Ich fand etliche Podcasts, YouTube-Channel und Bücher, in die ich sofort eintauchte (und seitdem nicht mehr damit aufgehört habe). Ich erlernte diese ganzen spannenden Strategien und wendete sie für meine Lernplattform Migido Music an. Und siehe da: Es funktionierte! Immer mehr Menschen wurden auf Migido Music aufmerksam!

Da ich schon immer gerne Inhalte erstellt habe, rief ich KevinFiedler.de ins Leben und begann mit dem Thema „Internetseiten-Optimierung“. Ich startete meinen Blog, meinen Podcast und später auch meinen YouTube-Kanal und erstelle jede Woche etliche Inhalte.

Mein Job als Software-Entwickler machte mir gar keinen Spaß mehr und ich brannte total für das Thema Online-Marketing. Du kannst dir auch vorstellen, dass meine Freizeit nur noch aus Inhalte erstellen bestand, da ich einige Zeit Migido Music und KevinFiedler.de parallel mit 2-3 Inhalten pro Woche fütterte 😉

 

Jede freie Minute ging für das Thema Online-Marketing und meine Internetseite KevinFiedler.de drauf

Sogar das Musik machen fiel hinten runter! Das hätte ich nie gedacht, aber meine Leidenschaft war und ist das Online-Marketing.

Was ich in den letzten Jahren an Inhalten zu dem Thema aufgesaugt und verinnerlicht habe ist immens. Ich lese 2-3 Bücher pro Monat und höre etliche Stunden Podcasts pro Woche (beim Joggen oder Spazieren in der Mittagspause). Es gibt unendlich viel Material zu dem Thema und eins ist spannender als das andere!

Ich probiere seitdem alle Möglichkeiten aus und habe mittlerweile meine Favoriten gefunden: Facebook-Marketing, Content-Marketing und die Internetseiten-Optimierung. Diese drei Strategien sind die Strategien, die am vielversprechendsten sind und mir am meisten Spaß machen.

 

Neuer Job als Online-Marketing-Manager

Dank meiner Inhalte auf meiner Internetseite KevinFiedler.de wurde eine Werbeagentur auf mich aufmerksam und ich kündigte meinen Job als Software-Entwickler, um Online-Marketing-Manager zu werden.

Endlich musste ich mich nicht mehr mit Quellcode beschäftigen. Eigentlich war das Programmieren an sich gar nicht so schlimm. Es gab andere Probleme, die ich hier aber nicht öffentlich schreiben möchte.

Außerdem war Online-Marketing meine Leidenschaft – von daher war diese Entscheidung auf jeden Fall die richtige. Bei der erwähnten Werbeagentur arbeitete ich dann ca. 1,5 Jahre, bis ich beschloss mich selbstständig zu machen.

Selbständigkeit als Handbremsenlöser und Coach

Zur Zeit helfe ich meinen Kunden herauszufinden, was sie wirklich im Leben erreichen wollen und begleite sie dann bei der Umsetzung ihres Wunschlebens. Natürlich spielt das Internet und Online-Marketing dabei eine große Rolle, da du im Internet genau die Menschen erreichen kannst, denen du mit deinen Fähigkeiten am besten helfen kannst.

Kein Kunde ist wie der andere und es gibt immer viele spannende Dinge, die es anzugehen gilt. Ich begleite diese Menschen so lange, bis sie ihr Wunschleben erreicht haben. Entweder in Form der Vertrauensmarketing-MasterMind oder in intensiven 1-zu-1 Coachings.

 

Fokus auf Menschen, die anderen Menschen helfen

Nach einiger Zeit merkte ich, dass ich vor allem Menschen, die anderen Menschen helfen wollen, besonders gut unterstützen kann. Das können Heilpraktiker aber auch Coaches im Allgemeinen sein. Ich verstehe mich mit diesen Menschen einfach extrem gut und habe Strategien, die für diese Zielgruppe wirklich super funktionieren.

Mittlerweile öffne ich mich auch anderen Menschengruppen wie z.B Menschen, die noch angestellt sind, aber tief in sich drinnen den Bedarf spüren, etwas verändern zu wollen. Menschen mit ihren einzigartigen Talenten zu helfen, die sie in ihrem aktuellen Job nicht nutzen können.

Meine Kunden schätzen mich für meine einfach verständliche Art der Erklärung und für meine flexible Ausarbeitung von – zum Kunden passenden – Strategien.

»Kevin hat mein Geschäft und meine Wünsche verstanden, mitgedacht und ideenreich umgesetzt. Besonders gefallen hat mir seine pro-aktive und flexible Art der Zusammenarbeit und seine verständlichen Erklärungen und Anleitungen zum Selbst-Tun. […]

Ich werde auch in Zukunft für uns und unsere Kunden gerne mit Dir, Kevin zusammenarbeiten. Danke für Deine Geduld, um Lösungen zu finden.« – Dagmar Schäfer-Petry

 

Noch ein paar weitere Infos zu mir

Ich liebe meinen Sohn, ehrliches und authentisches Marketing, Coaching, das Schreiben, Fußball (BVB), Retro-Games (Super Mario Kart) und ab und zu mache ich noch die etwas durchgeknallte Musik, die du vielleicht vorhin angehört hast 😉

Hier klicken, um in etwas mehr als einer Minute einen Trailer aller meiner Songs anzuhören

Ich schreibe sehr gerne Bücher und habe bereits mehr als 8 Stück veröffentlicht. Das Schreiben lebe ich auch sehr gerne aus, indem ich Pen and Paper Rollenspiele leite und die Abenteuer dazu schreibe. Ich liebe es außerdem die Texte von Internetseiten und Marketingmaterial zu optimieren, damit sie einfach verständlich sind und mehr Kunden gewinnen.

 

Workshops und Vorträge

In den letzten Monaten und Jahren durfte ich die Freude an Workshops und Vorträgen entdecken, da ich in Frankfurt auf dem »KeinStartup-Event 2017« einen Vortrag über E-Mail-Marketing halten durfte (vor ca. 50 Menschen; das war aufregend und einfach toll), sowie mehrere Vorträge in Essen zu diversen Themen.

Außerdem durfte ich vor Kurzem im Frankfurter Kempinski-Hotel zwei Workshops für Online-Marketing-Einsteiger und Fortgeschrittene geben, bei denen ich mit sehr kleinen Gruppen intensiv zusammenarbeiten durfte. Das war die vielleicht beste Zeit meines Lebens und ich konnte meinen Kunden dort unglaublichen Wert geben. Das Feedback war überragend.

Mein Körper und meine Psyche haben mir so deutliche Signale gesendet, dass ich sie nicht mehr ignorieren konnte. Also spezialisiere ich mich seit einiger Zeit auf die Arbeit mit kleinen sehr dynamischen Gruppen, in denen für alle Beteiligten der größtmögliche Werte entsteht.

Das Ergebnis sind die Vertrauensmarketing Durchstarter-Workshops und die Vertrauensmarketing MasterMind.

Ich dachte früher (in der Schulzeit) immer, dass Vorträge nichts für mich wären, habe es aber sofort am Tag meines ersten Vortrags 2017 (auch wenn ich sehr nervös davor war) echt lieben gelernt! Der direkte Austausch mit interessierten Menschen zu Themen, die mir Spaß machen, ist einfach toll!

Achja: Ich liebe Musik aus den 80ern. Von mir aus müsste keine neue Musik mehr produziert werden. Es geht eh nicht besser.

In folgendem Vortrag erzähle ich dir ausführlich meine Geschichte und meinen Weg zum Online-Marketing und zu meiner Positionierung.

Hier klicken, um das Video (einen Vortrag) anzusehen

Ein kleiner Funfact noch am Ende. Manchmal verkleide ich mich als Wolfang Petry und mache Köln unsicher (Stichwort: Karneval) 😉 

So, das war die ganze Geschichte mit allen schmutzigen Details 😉

Wenn du bis hierher gelesen hast. Vielen Dank für deine Zeit.

Und wenn du immer noch Lust hast mit mir zusammen zu arbeiten, dann hast du hier unten die Möglichkeit dazu eine kostenlose Fallstudie herunterzuladen oder ein kostenloses Coaching mit mir zu vereinbaren:

EHRLICH | AUTHENTISCH | MENSCHLICH

Finde heraus, was du wirklich(!) willst & geh die ersten Schritte zu deinem Wunschleben.

Kostenloses 3-teiliges Audio-Programm inkl. Worksheet

(ohne Angabe einer E-Mail-Adresse)

  • …erkenne anhand tiefgründiger Fragen, was du Tag für Tag tun willst und was deine Energie freisetzt.
  • ...erkenne, was du nicht mehr tun willst und erfahre wie du diese Dinge aus deinem Leben streichen oder reduzieren kannst.
  • ...erhalte viele Inspiration, die dir dabei helfen, deine ersten Schritte auf dein Wunschleben zuzugehen.

So wird dein Wunschleben schon bald Realität.

Kostenlos und ohne Angabe einer E-Mail-Adresse das Audio-Programm und Worksheet herunterladen: